Startseite
    Irgendwas über Irgendwen
    Geschwalle und Gesülze
    "Poesie" oder ähnliches
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/virtue

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
...my heart is set on you

Manchmal finde ich es noch immer ungerecht. Aber es noch immer ungerecht zu finden bringt nur schwarze Schatten unter meine Augen, und mein Magen fängt an davon wehzutun, deswegen versuche ich, so selten wie möglich daran zu denken.
Ich kann auch eigentlich nicht sagen, dass ich dich vermisse. Ich vermisse nur die, die du warst. Und ich senke jedes Mal den Blick bei der Zeile „I found myself alone alone, alone above a raging see, that stole the only girl I loved and drowned her deep inside of me”. Ich habe nicht mehr das Bedürfnis, dir das zu sagen. Ich verspüre nicht mehr den schmerzlichen Drang dir mitteilen zu müssen dass ich... dich liebe, dass du alles für mich bist, der Mittelpunkt meiner Welt. Ich sang die ganze Zeit von dir.
Der Mittelpunkt meiner Welt hat sich aufgelöst und vor zwei Jahren dachte ich, dass ich es nicht überlebe. Ich finde es ungerecht – vielleicht ist ungerecht das falsche Wort, aber ein passenderes fällt mir nicht ein – dass er dich genommen und dich mit sich gefüllt hat. Ich finde es ungerecht, dass er diese Mauer so einfach einreißen konnte. Sie ist nicht mehr da, du bist jetzt ein Teil von ihm, und ich habe jahrelang vor dieser Mauer gesessen, ich habe sie angesehen, diese Grenze die immer da war, zwischen dir und den anderen, zwischen dir und mir, egal wie nah wir uns waren; ich hatte mich damit abgefunden. Ich dachte, sie würde zu dir gehören. Aber das tat sie nicht, ich war einfach nur nicht die, die sie dauerhaft einreißen konnte.
4.8.07 23:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung